Int-Rallye-Bavaria-1971-9
Im Jahre 1970 sind wir erstmals bei einer Orientierungsfahrt gestartet.

Damals war unser Käfer noch blau, hatte nur kleine Zusatzscheinwerfer, die normalen Sitze und noch keinen Motorausbau. Aus dieser Zeit sind leider keine Fotos vorhanden. Das Bild oben entstand im Herbst 1971.

Die erste Fahrt war „Rund um die Herzogstadt“ in Sulzbach-Rosenberg. Wir erreichten eine Bronzeplakette.

 

1971 starteten wir bei verschiedenen Orientierungsfahrten und erreichten hier folgende Plaketten.

Orientierungsfahrt NAVC Amberg – Silber

Auf den Spuren der Markgrafen Ansbach – Silber

Orientierungsfahrt Greding – Bronze

Orientierungsfahrt Karlstadt-Main –  Silber

Rund um die Noris CMF Nürnberg-  Silber

 

Bald stellten wir fest, das diese Fahrten „Rund um den Kirchturm“ nichts für uns sind  – das ist nicht abwertig gemeint – es waren auch immer sehr gut organisierte Motorsportveranstaltungen und haben uns gefordert und viel Spass gemacht.

Aber wir wollten bei richtigen Rallyes mit Sonderprüfungen auf Bestzeit antreten und von VW-Meister Sulzbach-Rosenberg wurde auch der Käfer zum Spezialtourenwagen umgebaut..

Am  05./06. Juni 1971 starteten wir erstmals bei einer richtigen Rallye der „Int. ADAC-Süd-Rallye Nürnberg“ über 460 Kilometer und beendeten die Rallye auf dem 2. Platz in der Klasse Spezialtourenwagen bis 1600 ccm.

Am 03./04. Juli 1971 folgte die „ADAC Nordgau Rallye Amberg„. Nach 420 Kilometern beendeten wir die Rallye wieder auf dem 2. Platz in unserer Klasse.

Bei der  „ADAC-Stiftslandfahrt Mitterteich“ am 17./18. Juli 1971 über 420 Kilometer kamen wir auf dem 4. Platz unserer Klasse ins Ziel.

Dann folgte im September 1971 die erste richtig große Rallye. Über die Int. Rallye Bavaria München siehe den eigenen Beitrag.